Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Zuhause’


Wir sind überglücklich, denn alle Topfies haben ein neue Zuhause gefunden 😀

Wir bedanken uns im Namen der Streeties bei
1. Tine und Udo für 25,00 €
2. Anita für 32,00 €
3. Annegret für 20,00 €
4. Lily und Robin für 25,00 €
5. Marion, Sunny und Maxi für 25,00 €
Ihr seid spitze – vielen, vielen Dank!!!!

Vor allem sagen wir 1000 Dank an Sabine, die die wunderschönen Topfies gemacht hat 🙂

Read Full Post »

IMG_6277
Hallo mein Lieben,

heute ist Weltglückstag. Zeit sich daran zu erinnern, was man selbst für ein Glück hat 🙂

Ich habe Glück eine tolle Familie zu haben.
Ich habe Glück ein warmes Zuhause zu haben.
Ich habe Glück rumtoben zu können, gestreichelt zu werden und mit meinen Geschwistern zu chillen.

Wir haben Glück euch zu haben – ihr macht uns so viel Freude 😀 ❤ ❤ ❤

Aber wir müssen auch an die denken, die nicht so viel Glück haben. Davon gibt es auf der Welt viel zu viele – sowohl Zwei- als auch Vierbeiner 😦

Wir wünschen euch für heute und die Woche jede Menge Glück 🙂

Schnurrer
Eure Fine
Ein freigestelltes Kleeblatt mit 4 Blättern - vierblättrige Kleeblätter  sind ein Symbol für Glück und dienen als Glücksbringer.  Das Glücksklee Bild ist 1000 x 1000 Pixel groß.

Read Full Post »

Heute wurde die Kiste für Pinky ausgeliefert. 😀

Mama und Bartgesicht haben uns von Pinky erzählt, weil wir doch nun neugierig waren:

Pinky ist als eine von drei Straßen-Mädels übrig geblieben, die immer zusammen gehangen haben. Pinkys Schwester „Knöllchen“ (wegen ihrer Knollennase) wurde vermutlich von einem Stöckchenholer tot gebissen und die Kati ist wohl überfahren worden, dann sie leben an einer Straße am Ortseingang.

Pinky ist eine kleine Schildpattschönheit. 🙂 Nur leider geht es ihr im Moment nicht gut. 😦
Oma füttert sie in ihrem Garten.  Pinky zeigte nach Omis Angaben verfilztes Fell. Sie und Mama hatten schon daran gedacht sie zum Tierarzt zu bringen, aber der würde bestimmt das Fell scheren und zu dieser Jahreszeit ist das für eine Straßenkatze nicht erstrebenswert.
Aber nun hat Pinky sich das verfilzte Fell selbst rausgerissen. 😯

Sie wurde also am Anfang der Woche eingefangen und musste zum Doc 🙄 Der Doc hat sie den Abend und die Nacht da behalten und in Narkose gelegt, um die Verfilzungen aus dem Fell zu kriegen, denn mit Rausbürsten ging nix mehr.
Am nächsten Tag brachte der Doc sie und er berichtete, dass die Pinky voller Milben saß. Das Fell war voll, deshalb juckte sie sich auch so stark und riss sich das Fell raus. Auch die Ohren saßen voll. Der Doc hat sie zweimal behandelt und nun muss die Omi schauen, wie es sich mit ihr bessert.

Bis heute war sie bei Oma im Keller, aber sie sollte wieder in ihr Revier.  Sie wurde in die olle Gitterbox gesteckt und dann wurde ihr ihr neues Zuhause gezeigt 🙂 Pinky musste sich erst mal alles anschauen, aber sie war skeptisch. Die Dosies und Oma waren zu viel, um gleich in der Kiste zu verschwinden. 😉

Abends bekamen wir von Omi die Erfolgsmeldung, dass die Kleine in ihrer Kiste geschlafen hat. Kiste angenommen – Mission geglückt :mrgreen:

Drückt die Daumen, dass die Fellkrabbelviecher weg bleiben und ihr Fell nachwächst 😀

Read Full Post »

Mama hat das Wort und erzählt euch die Geschichte:

Unser Benny „Der Echte“ hat jetzt ein neues Zuhause.
Frau Brandt hat sich auf einen Artikel in der Regionalzeitung für Benny interessiert. Sie hat ihn am 07.11. mit ihrer Tochter besucht, konnte sich aber noch nicht gleich entscheiden Benny mitzunehmen und wollte noch mal darüber schlafen.
Am nächsten Tag hat sie Oma angerufen und es hört sich nicht gut für Benny an. Abends kam Frau Brandt dann mit ihrer Freundin vorbei und diese redete ihr gut zu und sie konnte sich entscheiden – für Benny. Sie hatte sich eigentlich ja schon vorher für ihn entschieden, weil sie einen Korb dabei hatte. Der war für Benny aber zu klein.
Oma und ich haben Benny in den Korb verfrachtet. Mit dem zweiten Anlauf hat es geklappt. Er hat gefaucht und geknurrt, aber seine Krallen setzte er nicht ein. Er ist eben ein ganz lieber Kater. Frau Brandt nahm ihn dann mit und kam später am Abend noch mal wieder – sie mussten ja noch seinen Ausweis holen. Sie berichtete, dass Benny sich schon die Küche erobert und zwei Mal gefressen hat. Sie hat ein Schwanzgeld für ihn hinterlassen, auf das es Glück bringt.

Heute haben wir Benny bei seiner neuen Familie besucht. Wir konnten auch Herrn Brandt kennenlernen, der ob der Nachricht, dass ein neuer Kater eingezogen ist, gleich Spielzeug mitgebrachte.
Benny hat sich prompt in die Herzen seiner neuen Dosies geschmust und die wollen ihn nicht wieder hergeben. Wir freuen uns unglaublich darüber, dass Benny so ein tolles Zuhause gefunden hat.
Er hat die Möglichkeit überall hinzugehen, viel Platz, immer genug Futter, ein schönes Sofa und eine tolle Familie für sich ganz alleine. Benny darf mit ihm Bett schlafen. Er hat Plätze wo er sich zurückziehen kann, wenn er mal Zeit für sich braucht, eine Decke neben dem Bett, einen Korb in der Küche und ganz viele Hände, die ihn streicheln.

Vielen Dank an Familie Brandt und an alle die auch älteren Katzen noch ein liebevolles Heim geben.
Und Benny alles Gute für dich und eure gemeinsame Zukunft.

Read Full Post »

Na ihr, hab Mama endlich mal dazu bekommen, dass sie auch mal was von mir aufschreibt. Habe ja eine neue Familie. Bin ganz zufrieden. Vermisse meine richtige Mama und meine Geschwister schon. Aber hier ist auch gut. Heute spielte ich mit meinen Geschwistern noch im Gras, da kamen sie. Irgendwas lag in der Luft. War mir komisch. Mutti ging in den Korb, den die mitgebracht hatten. Ich hinterher und kuschelte mich an. Dann durfte ich noch mal toben. Immerzu fummelten die zwischen meinen Beinen rum. Blöd. Will spielen. Auf einmal wurde ich in die Box gesetzt und ein Gitter war zwischen mir und meiner Familie. War aber viel zu müde, um mich aufzuregen. Dann nahmen sie mich mit und ich musste erst mal schlafen. Schuckelte so schön. Dann kam ich ins neue Haus. Sie sagten: „So Engelchen, jetzt bist du bei deiner Familie und wir sind komplett.“

(mehr …)

Read Full Post »