Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Teufel’

Der König

Der Teufel hat immer noch häufig den Drang auf Toilette zu gehen und manchmal kommt etwas weniger, manchmal etwas mehr 🙂

Appetit hat der Teufel sehr gut und er ist aufmerksamer und nimmt mehr am Leben teil 🙂 Er hat Mama an der Tür begrüßt, das Revier gecheckt und die Wärme im Wintergarten genossen 😀

Gestern ging Mama um 22.15 Uhr (also so wie früher) ins Bett und da lag der Teufel schon im Bett und putzte sich 🙂 Mama legte sich dazu und fragte den Teufel, ob sie zusammen schlagen wollen 🙂

Der König stand auf, Mama durfte sich zudecken und schwupp war er unter der Decke 😀 Erst lag er zwischen Mamas Beinen, aber das reichte ihm nicht 🙂 Er ist nach oben in Mamas Arm gekrabbelt 🙂 Teufel verwöhnte Mama mit Milchtritten in die nackte Achsel, aber das war Mama egal, sie war so glücklich , dass er bei ihr war 😀 Er drehte sich dann noch mal andersrum und noch mal mit dem Kopf nach oben. Der König rollte sich zwischen Mamas Arm und ihrem Oberkörper zusammen und schnurrte ganz doll. 🙂 Er schlief dann auch ein 😀

Mama war oberglücklich, denn in den letzten Tagen hat der Teufel Nähe nicht zugelassen 🙂 Mehr als Köppistreicheln war nicht drin. 😀

Es scheint wohl doch bergauf zu gehen und Mama hat auch das Gefühl, dass die Pippiklümpchen wieder größer werden 🙂

Wir erbitten aber weiterhin Daumen- und Pfötchendrücker, denn am Wochenende steht bei uns wieder an zwei Tagen Radrennen mit Getummel und Musik auf dem Markt – es wird wieder laut und hektisch. Hoffentlich verpasst ihm das keinen Rückschlag.

Read Full Post »

Hallo ihr Lieben,

gestern hat der Teufel fast nur gelegen, nur zum pieseln – leider immer nur ein paar Tropfen – und fressen kam er vom Penthouse. 😦

Heute war er mobiler, wechselte öfter die Liegeplätze und war sogar im Wintergarten. Mit dem Pieseln ist es aber immer noch nicht so prall 😦 Er geht oft auf die Toilette und wandert dabei von einer zur anderen. Zumindest kommt immer was raus. Der König hat vor dem Abendbrot endlich wieder mit Franzi Paarlauf gemacht und um sein Futter gemaunzt hat er heute auch wieder 🙂

Mama hat heute drei Feliway-Stecker angebracht und hofft, dass er sich so auch besser fühlt.

Mit der Medi-Gabe ist das so eine Sache – seine 2 kleinen Tabletten, die die Entzündung lindern sollen, nimmt er versteckt in HäTis sehr gut. Das Metacam läßt er sich nur mit kämpfen verpassen. Und die Zylkene-Kapsel, die ihm den Stress nehmen soll, wollte er ganz mit Leberwurst nicht. Auch den Inhalt nur überm Futter war nicht der Hit. In Schleckstange eingerührt, hat Teufel die heute Abend endlich mal gefressen 😀

Das Beste heute: Teufel bekam Post 😀

an den König adressiert

Es waren Besserungswünsche von der lieben Kerstin an den König drin, wundervoll verpackt in einer liebevoll gestalteten Karte 😀

Vielen lieben Dank, liebe Kerstin. ❤ ❤ ❤ Wir haben uns sehr gefreut 🙂 Und das tröstet uns sehr.

Vielen Dank auch an alle von euch, die fleißig an Teufel denken und ihm Pfötchen und Daumen drücken ❤ ❤ ❤ Macht weiter so.

Schnurrige Grüße
Engel

Read Full Post »

Gegen 15.oo Uhr kam heute der Anruf, dass die Dosies den König abholen können 😀 Sie haben sich gefreut, aber vorher noch mal ordentlich in die Hände gespuckt, weil der Teufel vom Schleiflärm der Treppe verschont bleiben sollte 🙂 Mama hat die restliche Farbe abgekratzt und Bartgesicht hat geschliffen wie ein Begaster 🙂 Aber alles fertig 😀

Um 17.00 Uhr fuhren sie dann los. In der Klinik angekommen, freuten sie sich, als sie den Teufi wieder gesehen haben 🙂

Eine Ärztin hat mit ihnen gesprochen und gesagt, dass durch Katheter noch alles geschwollen ist und Teufel den Lampenschirm noch 2 Tage tragen sollte, damit er nicht so am Penis leckt. Sie bekamen noch etliche Medis mit, auch was, was den Stress mindern soll.

Nach einer umfangreichen Minderung des Bankkontos (aber egal – alles für den Teufel) ging es nach Hause 🙂 Teufel war müde. 😉

Zuhause angekommen, wurde Teufel erst mal im Prinzessinnenzimmer einquartiert 🙂 Und es gab erst mal was zu futtern 🙂 Teufel hat über das Wochenende 500g abgenommen und da hatte er Knast 🙂 Mama fütterte ihn trotz Schirm 😀

Und dann hat er das Klo aufgesucht 😀

Die Dosies ließen den König erst mal allein, damit er sich erholen kann 😀 Als Mama eine Stunde später wieder rein ging, schaute ihr der Teufel ohne Trichter ins Gesicht 😯 Teufel hat sich den Trichter abgestreift. Er wollte dann auch wieder zu uns 😀

Teufel meinte sicher, dass er seinen Untertanen nicht mit diesem blöden Lampenschirm  gegenübertreten möchte – ist wohl zu entwürdigend 🙄 Jetzt müssen die Dosies ein Auge auf ihn haben, damit er nicht zu viel leckt.

Der König hatte nachher noch mal gepieselt und sogar ein Würstchen gemacht 😀

Vielen Dank, dass ihr alle so toll Daumen und Pfötchen gedrückt habt. Ihr seid super ❤ ❤ ❤ Drückt aber bitte weiter – vorm allem, dass Teufel die Medis fleißig nimmt und sie anschlagen. 😀

Read Full Post »

im Wartebereich in der Klinik

Gestern hat Teufel wieder die gleichen Sympthome gezeigt, wie vor der Blasenspülung 😦 Mama musste noch mit Calle gehen und bat Bartgesicht in der Tierklinik Rostock nachzufragen, ob das normal ist.

Als Mama mit Calle zurück war, hat er sie angerufen und gesagt: „Fütter Calle und dann fahren wir in die Klinik.“ 😯

Mama kam schnell rüber und sie packten Teufel in die Box. Dann lagen aber noch 40 Minuten Fahrt vor ihnen. Teufel protestierte lautstark und hechelte. Bartgesicht hatte den Korb auf dem Schoß und streichelte Teufel.

In der Klinik angekommen (20:00 Uhr), mussten sie noch warten. Teufel verkroch sich in die letzte Ecke des Korbes. Dann kam die Untersuchung. Mama erklärte der Tante Doc, was passiert ist. Sie sagte, dass herausbekommen muss, was dem Teufel Probleme bereitet. Es kämen Steine, Grieß, Bakterien aber auch eine stressbedingte Blasenentzündung in Betracht. Teufel muss auf jeden Fall geröntgt werden muss, auch muss er einen Katheter bekommen für 48 Stunden, damit die Blase ordentlich gespült wird und es zu keinem Rückstau in die Nieren bekommen. Er würde auch Infusionen bekommen. Und natürlich Blut und Urinuntersuchungen 😦 Das heißt, Teufel wurde stationär aufgenommen. 😦

Die Dosies nahmen den leeren Korb wieder mit und Mama war am Boden zerstört, dass sie ihren Teufel zurücklassen musste. Bartgesicht war auch sehr traurig. Gestern waren sie zu nichts mehr zu gebrauchen.

Heute 11.30 Uhr rief die Tierklinik an. Teufel hat die Nacht gut überstanden. Es wurden in der Blase kein Grieß und keine Steine gefunden. Zum Ausschluss einer bakteriellen Ursache, wurde noch eine Untersuchung angesetzt. Das Ergebnis steht noch aus. Er ist sehr ängstlich, nimmt aber die Medis gut.
Er hat eine stressbedingte Blasenentzündung. Das ist gar nicht so selten.

Wir sollten ergründen, was für Teufel der Stressauslöser sein kann und diesen vermindern. Die Klinik ist für ihn natürlich auch Stress, aber die Ärztin plädierte dafür, dass er noch bis morgen Abend da bleibt, damit sie sicher gehen, dass die Medis (Schmerzmittel und Krampflöser) auch wirken. Wir sollten auch Feliwaystecker einsetzen.

Wir grübelten darüber nach, was für Teufel der Stressfaktor sein kann. Sicher ist der Mehrkatzenhaushalt auf jeden Fall ein Stressfaktor, aber auch die Renovierung des Flurs und die damit verbundene unangenehmen Geräusche können Auslöser sein. Möglich wäre auch, dass der Stress den die Dosies gerade haben, auf ihn wirken. Sie hatten wenig Zeit für uns. Er ist ja sehr sensibel und immer auf Harmonie aus. Die letzten fünf Wochen war auch unser Tagesauflauf gestört, da immer einer von den Dosies mittags nach Hause kam, nur kurz da war, um dann wieder zu Calle zu gehen.
Zum Glück kommt Oma Marlow am Montag wieder aus der Reha und zumindest der Tagesablauf ist dann wieder normal.
Der Flur ist ja hoffentlich auch bald fertig.

Morgen ruft die Klinik noch mal an, dann wird abgesprochen, wann Teufel entlassen werden kann.

Drückt bitte weiter die Daumen und Pfötchen für ihn.

Read Full Post »

Teufi rannte gestern ständig durch das Haus und versuchte zu pischen, aber es kamen immer nur ein paar Tropfen. Er versuchte es nicht nur im Klo, sondern auch auf dem Tepp’sch, auf den Kratzmöbeln, auf allem möglichen. Aber es wurde nicht besser. 😦

Erst dachte Mama, dass Teufel Verstopfung hatte, aber sie merkte dann doch, dass es die Blase ist 😦

Um 15.00 Uhr gings zum Arzt. Teufel beschwerte sich lautstark und der Doc meinte auch, dass man ihn ja schon von weitem hört.

Da Teufel noch nichts gefressen hat, sagte der Doc, dass er ihn in Narkose legt und schaut, woran es liegt. Die Blase war proppenvoll 😮

Mama ließ Teufel schweren Herzens zurück und holte ihn um 18.00 Uhr wieder ab. Er war noch weggetreten.

Der Doc sagte, dass er keinen Grieß gefunden hat, evtl. sind es Steine. Er darf nun nur noch Spezialfutter mampfen, damit der Mist nicht wieder kommt, da er das ja schon mal hatte 😦 Es war aber kein Blut im Urin. Da Teufel in Narkose lag, hat er gleich noch Zahnstein abgemacht.

Teufel musste sich dann erst mal ausrauschen.

Wir müssen jetzt beobachten, ob das wieder auftritt, dann muss er geröntgt werden und evtl. operiert, aber wir hoffen, dass das Spezialfutter beim Auflösen der Steine hilft. Drückt bitte alle verfügbaren Pfötchen und Daumen.

Read Full Post »

Hallo ihr Lieben,

wir haben euch ja noch gar nicht gemaunzt, dass wir vor Ostern noch zwei Schenkiepakete bekommen haben 😀
Von der lieben Sabine ❤ ❤ ❤

Die Pakete sind für die Streeties 🙂 Wir durften uns aber auch was nehmen 😉

Wir fanden die Kartons übrigens richtig klasse 😀

Morgen bekommen die Streeties die Pakete überreicht 🙂

Danke liebe Bine!

Schnurrige Grüße
eure Nussies

Read Full Post »

Die Dosies betreuen zurzeit Stöckchenholer Calle, denn Oma Marlow ist im Krankenhaus und bekommt morgen ihre neue Herzklappe 🙂 Drückt die Daumen, dass alles klappt.

Als Mama wieder zurückkam, mussten ihre Füße dran glauben – unser Sockenfetischist Teufi war da 😀

Mama hat ganz schön gequietscht, weil Teufel sie so massakriert hat 🙂

Read Full Post »

Older Posts »