Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Posen’

Ich freue mich, weil ich gestern Abend doch noch jemanden gefunden habe, mit dem ich mir die Zeit vertreiben konnte.

Der große schwarze Wauwau war wieder da. Plötzlich stand Mama mit ihm in der Tür. Ich, Fine und Franzi kamen freudestrahlend angelaufen, aber als wir den Hund sahen, blieben wir stehen. Fine hat sich dann gleich mal wieder verkrümelt. Dann kam Engel angetippelt und glotzte uns an, warum wir wie zu Stein erstarrt da standen und rannte weiter. Er schaute dann nach vorne und versteinerte auch. Er machte eine Buckel und verkrümelte sich sofort, aber nicht ohne noch mal einen auf dicken Engel zu machen. Franzi blieb ganz hinten am Wintergarten stehen und beobachtete alles mit gebührendem Abstand.

Natürlich war nur wieder ich, der Teufel, total mutig. Ich brauchte ja auch einen neuen Spielkameraden.
Eurer Teufel hat sich doppelt so groß gemacht wie er ist, denn ich muss ja zeigen, was ich zu bieten habe: einen wunderschön aufgestellten Kamm, einen richtig buschigen Schwanz, riesengroße Augen und sogar mein Gesicht hat von seiner dreieckigen Form in eine Kugel verwandelt.
Ich forderte meinen neuen Freund heraus. Er hat gefiebt. Mama hat ihn festgehalten, aber ab und zu kam er etwas dichter, da habe ich mich interessant gemacht und zog mich zurück. Aber ich kam immer wieder. Bis auf 1,5 Meter habe ich mich vorgewagt. Aber dann ist Mama mit dem Wauwi wieder weg gegangen.

Nun kam Franzi auch nach vorne und schnupperte. Plötzlich ging die Tür auf und der Hund kam wieder ein. Ich sprang nur schnell auf den Schrank, neben der Tür, aber Franzi  ist wie eine Rakete die Treppen hoch, dieser Schisser.

Dann war aber wirklich alles vorbei.
Als Mama ohne Hund dann wiederkam, habe ich mich ganz doll von ihr streicheln lassen. Sie hat mich gelobt, dass ich so ein mutiger Kater bin.

Read Full Post »

Fine unser weibliches Supermodel im Haus zeigt euch mal die besten Posen für ein Fotoshooting.

Sie möchte sich hier persönlich nicht äußern, aber in einem kurzen Interview habe ich sie befragt.
Sie meint, dass man (gilt auch für Frauen) immer total locker sein muss um sich ganz der Kamera hinzugeben. Natürlich spielt auch das Verhältnis mit dem Kameramann – quatsch zu dem Kameramann – eine große Rolle.

Hier unsere Super-Fine:

Read Full Post »

Jetzt stelle ich mich vor:  Der Superengel.

„Schau mir in die Augen, Kleines“ – was muss ich noch dazu sagen. Der Ausdruck ist perfekt, ich bin wandelbar, einmalig und kann alles verkörpern.
Meine Posen können nicht mal die besten Dosiemodels machen. Ich bin zart, weich, total süß und wickle mit meinem Augenaufschlag alle um die Pfote.

Mit mir kann es eigentlich keiner aufnehmen, bin ein Herzensbrecher.

Der Superengel.

Read Full Post »