Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Pissnelke’

Wir haben euch im Juli diesen Jahres von Lilli und Robin erzählt 🙂

Heute gibt es ein Update:

Robin und Lilli

Robin und Lilli

Die beiden haben sich prächtig entwickelt und sie haben einen tollen Deckenkratzi bekommen. 😀 Auf den fahren sie voll ab 🙂

Lilli ist Madame Rühr-mich-nicht-an und zum Bedauern ihrer neuen Mama keine Schmusekatze 😕 Aber das übernimmt die Robin 🙂

Robin ist die wildere und verfressenere der beiden. Lilli ist die Schleichkatze und ein wenig ängstlich. 😉

Sie toben zusammen, knabbern und putzen sich gegenseitig – und zwischendurch wird sich beim gemeinsamen Schläfchen erholt. 😀

Und dann gibt es da noch was:
Auch wenn es  nicht so aussieht – Lilli ist ne Pissnelke – ne Wildpissnelke 😉 Als sie klein war, hat sie in alle Höhlen reingestullert und trotz mehrere Versuche: noch ein Klo, neue Standorte, offene und geschlossene Kistchen, andere Streu hat sie die Angewohnheit noch immer nicht ganz abgelegt.

Ihre Dosies waren schon nah dran ihr ein neues Zuhause zu suchen, aber sie hoffen, dass es sich noch geben wird 😕

Wir hoffen, dass sich das Struller-Problem bald in Luft auflöst, damit alle glücklich miteinander leben können 😀

Read Full Post »

Leider hat Teufel alles kaputt gemacht 😦

Mama hat sich heute früh gewundert, warum überall so Grasfetzen rumliegen 😯

Sie ging in den Wintergarten, wo das Gras steht und es hatte jemand drin gescharrt!!!! 😯 Oooooh ohhh – das bedeutet nichts Gutes! 😦

Und dann kam der Übertäter! Es war unsere königliche Pi..nelke Teufel 🙄 Na vielen Dank auch Teufel! *grummel*

Er hatte wohl am frühen Morgen das Gras mit der Klöchen verwechselt 🙄 Leider hatten die Dosies ihn dabei nicht erwischt, denn seine Pieselattacken kündigt er durch Scharren gerne auf Zeitungen oder in Kartons an, wenn ihm die Blase drückt und die Klöchen nicht sauber genug sind (der Pingelige). 🙄 Wenn sie das gehen hätten, wäre ja gleich einer hin und hätte ihn weggescheucht und das Gras in Sicherheit gemacht, aber leider leider … der Rest kennt ihr ja 😕

Natürlich roch seine Pieselei noch – ist ja schließlich keine geruchssaugende Streu und er ist noch mal drauf gegangen und hat noch mal gescharrt – und sich so verraten!

Wir waren ganz schön böse auf ihn, dass er unsere schöne Liegewiese versaut hat 😥

Teufel ist ein Naturpinkler – er liebt es wenn das Gras älter ist – drin rumzubuddeln und reinzustrullern – das macht er auch mit selbst angesätem Gras – hat also nichts mit der Miniwiese zu tun!

Nicht einen Monat hat der Teufel unsere Wiese leben lassen 🙄 Hätte Mama die Wiese bloß wieder rechtzeitig weggestellt 🙄 Wenn Teufel das Gras nicht gekillt hätte, hätte es bestimmt noch länger durchgehalten *überzeugtsind*

El Diabolo hat sich dann reumütig gezeigt und sich entschuldigt:

Sorry Jungs, das wollte ich nicht! :-(

Sorry Jungs, das wollte ich nicht!

Unser Resümee zum Katzengrastest:
Die Grasfläche ist schön groß – ist also zum liegen prima geeignet 😀 Das Gras wächst gut und bei regelmäßiger Pflege und immer wieder eingelegten Ruhepausen von unseren gottgleichen Körpern, hält es lange durch – wenn keine Naturpinkler im Haus sind 🙄

Bei uns kam das Gras mehr als Liegefläche gut an, als als Drogenspender, denn uns war das Gras zu kurz, auch nach längerer Wachstumsphase und zum Fressen ist die Fläche auch viel zu groß, denn so richtigen Ansatz zum Mähen fand unser Oberschaf Franzi nicht. 😦 Aber wenn er ein zwei Halme abgekriegt hat, haben sie ihm geschmeckt 🙂

Was das Gras zum Fressen angeht, werden wir doch bei den Töpfen bleiben aber so ne Liegewiese – aber besser mit Tablett, wegen der Stabilität – könnten wir uns ab und zu schon vorstellen 🙂 Ein wenig Natur brauchen wir ja auch 😀 Da macht natürlich der Preis dann den Ausschlag.

Vielen lieben Dank, dass wir das Katzengras testen durften 😀 Auch wenn unser Test so abrupt geendet hat 🙄 , hat uns das Testen Spaß gemacht 🙂

Read Full Post »