Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Omi’

img_1970-1Mama kam heute erst ganz spät und fix und fertig nach Hause und sie hatte nicht so tolle Nachrichten für uns 😦

Sie hat heute gegen 8.00 Uhr unsere Omi Elke ins Krankenhaus gebracht. 😦 Omi hatte Mama angerufen, dass sie Druck auf dem Herzi hat und schlecht Luft bekommt und ihr Blut mit mächtig Druck durch die Ader schießt. Irgendwas mit  166/97 und 97 Puls.

Die Mama brachte Omi ins Krankenhaus und da mussten sie noch warten – bei der Aufnahme 🙄 Omi fragte, ob sie nicht früher drankommen kann, weil sie Herzischmerzen hat. Sie kam früher dran. Omi dachte, dass sie einen Herzkasper bekommen hat.

Sie wurden in einen Schockraum gebracht mit großen Edelstahlschiebetüren, da war ein Bett drin, Computer und Geräte. Omit fand das nicht so toll. Drei Schwestern und Pflege fummelten an ihr rum. Herz-EKG schreiben,2x Blutdruck messen (1. 190/95; 2. 170/97), Pulsmesser anlegen, Blut abnehmen, Lunge röntgen, Omi musste ne Pipiprobe abgeben und dann kam die Assistenzärztin, die Omi nach allen möglich Sachen ausfragte. Der Oberarzt kam auch noch.
Der Oberarzt sagte ihr, dass sie keinen Herzinfarkt hatte. Es ist Blutdruck, der erhöht war. Da Omi bis jetzt (sie ist 66) noch keine Blutdruckmedis nimmt) muss sie jetzt darauf eingestellt werden und es werden etliche Untersuchungen gemacht, um andere Herzerkrankungen auszuschließen.
Das gefiel Omi gar nicht. Sie war sehr traurig, dass sie im Krankenhaus bleiben muss. Hat sich aber sehr gefreut, dass sie Mama an der Seite hat, das hat sie etwas beruhigt.

Die Schwester brachte nach weiterer Wartezeit die Omi und Mama auf die Station und sie konnte sich ein Zimmer aussuchen. Mama half ihr sich häuslich einzurichten. Es kam ein junger Pfleger, der mit Omi noch Daten aufgenommen hat und klären musste, was Omi morgen essen will. Nach 2 1/2 Stunden war die Aufnahme dann endlich endete. Mama schrieb noch einen großen Zettel, was sie alles später am Tag noch mitbringen muss. Sie hat sich dann gleich noch um die Streeties und die Kellergang gekümmert, denn die hatten noch nix zu futtern gehabt.

Mama besorgte später TroFu, NaFu und Streu für die Streeties und sprach mit Omis Nachbarin, die sich um die Plüschies kümmert, wenn die Omi nicht da ist. Die Nachbarin war traurig, dass Omi im Krankenhaus ist, aber sie sagte die Pflege der Streeties, der Kellergang und von Omi’s Pitti zu. Da war Mama erleichtert.

Spät am Abend besuchte Mama Omi erneut im Krankenhaus und brachte die gewünschten Sachen. Omi hatte noch mal Blut hergeben müssen und sie hatte eine schon eine Tablette bekommen, die ihren Blutdruck etwas senkte (148/90). Sie einen starken Druck auf dem Herzi hatte sie auch nicht mehr. Eine 3/4 Stunde blieb Mama bei ihr. Am liebsten hätte Omi sie ja da behalten, aber nix da, wir brauchen sie ja auch und Omi ist im Krankenhaus ja gut aufgehoben.

Nun müssen sie also erst mal Omis Herzi untersuchen und das mit dem Blutdruck hinkriegen. Erst dann darf die Omi wieder raus.

Drückt die Daumen und Pfötchen, dass die Ärzte Omi schnell einstellen und sie nicht zu lange im Krankenhaus bleiben muss und bald wieder bei ihren plüschigen Kindern sein kann.

Wir maunzen euch, wie es mit Omi weitergeht.

Aufregungsschnurrer
Euer Engel

Read Full Post »

Wir trauern um ein Mitglied von Omis Kellergang. Wir trauern um Fritzi. 😦 Noch am Freitag wünschte er euch ein schönes Wochenende und nun ist er überm Regenbogen. 😦

Fritzi tauchte 2015 mit Knöpfchen bei Omi im Keller auf. Zuerst hieß er Flitzi, weil er immer so schnell gelaufen ist. Von der Omi hat er sich sehr beschmusen lassen. Er ließ sich gerne das Bäuchlein von ihr kraulen. Anderen gegenüber war er sehr scheu.

Leider war er aber auch immer sehr schreckhaft und ängstlich.
Wenn die Mama mit der Omi einkaufen war und der Einkauf in den Keller getragen wurde, flitzte er immer wie angestochen aus dem Keller.
Manchmal ist Mama das Herz stehen geblieben, denn er rannte immer gleich über die Straße auf das gegenüber liegende Schulgelände. In den Fällen, wo sie dabei war, konnten die Autos für ihn immer noch bremsen.

Doch gestern hat er es leider nicht rechtzeitig über die Straße geschafft 😦 Ein Auto hat ihn erfasst 😦

Bartgesicht und Mama haben Fritzi abgeholt und bei uns auf dem Friedhof der Kuscheltiere zu Grabe getragen. Er liegt nun bei Paulchen, Blacky, Verräter und Nicki, die aus der Kellergang schon vor ihm gehen mussten. 😦
img_5487

img_5499Mach es gut kleiner Fritzi. Da oben kannst du  so viel und schnell rennen, wie du willst.
Grüß überm Regenbogen alle, die wir hier unten vermissen.

 

Read Full Post »

Hallo ihr Lieben,

wie versprochen, kommt hier Omi Elkes Beitrag zum Katzenbloggerbuch 😀 Ihr ward ja schon alle so gespannt 🙂

Die Ansprüche steigen ja mit jedem Beitrag mehr 😀 Da die Mama den Hauptteil der kreativen Arbeit übernommen hat, sollte aber zumindest auch etwas von Omi dabei sein und da fielen der Mama die Fußabdrücke in Omis Malbuch in die Pfoten 😉 Die sollten es sein und so ist ein echter „Elke“ dabei :mrgreen:

Natürlich bekommt ihr auch die Details zu sehen 🙂

Ich habe die Abnahme gemacht und bin ganz glücklich mit dem Ergebnis 🙂 Und was meint ihr dazu? 😀

Am Montag oder Dienstag wird das Büchlein weiter auf die Reise gehen 😀 Es macht sich auf den Weg nach München… zu den Fellindianern 🙂

Wir freuen uns schon zu sehen, was sie zaubern werden 😀

Schnurrer
Euer Engel

Read Full Post »

Omi hat bei Mikesch’s Oster-Gewinnspiel den Hauptpreis abgeräumt 😀 Und er ist auch vor Ostern angekommen 😀

Und neue Foddos von den Streeties haben wir für euch auch 🙂 Erst die Kellergang 🙂

Wir können euch auch zwei der Draußenkatzen zeigen 😉 Omi hat sie gerade gefüttert 😀 Sie hocken unter den Tonnen und mampfen 🙂

zwei Draußenkatzies unter den Tonnen

zwei Draußenkatzies unter den Tonnen

Read Full Post »

Die Omi hat ein neues Hobby 😀 Na eigentlich ist es schon ne Sucht geworden 🙂

Sie ist eine AUSMALERIN :mrgreen:

Dank der Fellindianer ist sie voll dem Ausmalen verfallen 😉 Vielleicht erinnert ihr euch, dass Omi und die Streeties von den Fellindianern bekwichelt wurden und da bekam sie ihr erstes Malbuch 😀

Omis Malbuch

Omis Malbuch

Wir wollen euch mal zeigen, was die Omi alles so fabriziert hat 😀 Das Buch ist voll 😉

Sie hat schon Nachschub bei ihrem Dealer besorgt 🙂 Sie ist ja süchtig 😀
Omi hätte nie gedacht, dass sie die Geduld aufbringen könnte, aber es klappt. Sie beweist wirklich Standhaftigkeit und mag manchmal gar nicht aufhören.

Ist echt eine gute Therapie für hippelige Omis 😀

Read Full Post »

IMG_0829

Bevor es losgeht noch schnell ein paar Anwesungen an meine felligen Geschwister Teufel, Franzi, Fine und Mümi:
Alle Fünfe in einer Reihe aufstellen, Fell glatt streichen und 3..2..1 😉

„Happy Burzeltag für dich, happy Burzeltag für dich, happy Burzeltaaaaag liebe Ooooomi, haaaappyyyy Burzeltaaaag füüüüür diiiich!!!“

Liebe Omi,

zu deinem 65. Burzeltag wünsche ich dir im Namen aller deiner felligen Enkelkinder aus dem Nussbaumhaus und unseren Dosies alles alles Gute 😀

Natürlich wünschen wir dir auch gaaaanz viel Gesundheit und Glück 🙂

Wir wünschen dir viel Spaß mit deinem Pitti und deinen Streeties und viel Erfolg bei der Betreuung deiner felligen Schützlinge 😀

Und mögen sich alle deine Wünsche erfüllen 🙂

Schnurrige Burzeltagsgrüße

dein
Wattebausch-Engel

 

Read Full Post »

Ihr wisst ja, dass sich unsere Omi Elke ganz liebevoll um die Streetcats in ihrer Wohngegend kümmert 🙂

Heute wollen wir euch ihre neue Kellergang zeigen 😀 Die Kellergang sind zutrauliche Katzen, die Vertrauen zu Menschen haben und mitbekommen haben, dass es im Keller Vollverpflegung und einen trockenen Schlafplatz gibt und natürlich auch Katzenklos, da braucht Katz im Winter nicht in den kalten Schnee 😉

Nachdem Verräter und Nicki über die Regenbogenbrücke gegangen sind, waren Moritz und Lilli beide ganz allein im Keller von Omi.

Bisher waren im Keller immer vier Körbchen zu vergeben und das war über die Jahre immer so – mehr Katzen waren nicht im Keller, obwohl Omi ja viel mehr Streeties betreut.

Aber alle Katzen mögen auch keine geschlossenen Räume, auch wenn im Keller das Fenster immer aufsteht und sie raus und rein können wann sie wollen. Andere mögen die Gesellschaft anderer Katzen nicht teilen und wieder andere haben mit den Felllosen nichts am Luchsöhrchen 🙂

Nun wurde die magische Zahl von 4 durchbohren, denn es haben nun 3 Streeties den Weg in den Keller gefunden 😀

Hier kommen die Neuen:

Das ist Mohrchen. 😀 Sie ist die stille Fressraupe im Keller – muss wohl doch an der Fellfarbe liegen. :mrgreen: Sie verlässt der Keller so gut wie gar nicht, lässt sich streicheln und streift von Teller zu Teller. Kastriert wurde sie schon in diesem Jahr.

Dann fand Fritzi den Weg in den Keller. Der junge bereits kastrierte Kater hat ADHS – er kann nicht still sitzen und ist sehr schreckhaft. Er lässt sich aber mit Begeisterung von Omi streicheln und kämpft gerne mit ihrer Hand. 🙂

Zum Schluss hat sich auch Knöpfchen den Keller als neues Heim ausgesucht 🙂 Knöpfchen ist ein Mädchen-Kitten. Sie ist total neugierig, ist aufgeschlossen und wenig ängstlich – ne Amazone 😀 Sie tobt und tollt im ganzen Keller und benutzt fleißig das Katzenklo. 😉 Sie wird nächstes Jahr kastriert.

Die Ex-Kellerprinzessin Lilli ist, im Gegensatz zu Moritz – dem das weitgehend egal ist, not amused wegen des Nachwuchses 😉 Fritzi und Knöpfchen sind ihr einfach zu wuselig und Mohrchen klaut ihr dann noch das Fressen – das ist ihr noch zuviel und sie faucht im Moment viel und beschwert sich lautstark bei Omi 😕
Aber da muss sie sich dran gewöhnen – wer erstmal den Weg in den Keller gefunden hat, bleibt für immer 🙂

Read Full Post »

Older Posts »