Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Omi Elke’

Mama hat uns von Omi Elke aus dem Gewinnpaket von Nelly, Mikey und Benny die Papierschlangen mitgebracht 🙂
Katz sind die toll 😀 Danke liebe Ruhpottmiezen 😉

Read Full Post »

Omi Elke hat am Sonntag mit Mama telegedingst und ihr gesagt, dass sie am Vormittag bei sich im Keller was hat fiepsen gehört und dann sah sie da ein kleines weißes Kitten liegen.

Das hatte wohl die Kittenmama in den Keller gebracht. Omi hat sie nicht groß angefasst, damit falls die Mutter wieder kommt, sie das Kleine auch wieder annimmt, aber die Mama kam nicht wieder – vielleicht hatten sie die anderen Katzen verscheucht. 😦 Jetzt lag der kleine Wurm ganz alleine im Körbchen 😦

der kleine Weiße

Gestern ist unsere Mama zu Omi Elke gefahren und schaute sich das kleine Etwas an. Es war ein Junge und er hatte die Augen noch zu, also ist er unter 10 Tagen alt. Er fiepste immer zwischendurch.
Mama fuhr mit ihm zum Tierarzt. Der gab eine Aufbauspritze und befand ihn für gesund. Mama war verzweifelt, denn sie kann die Aufzucht des Kleinen nicht übernehmen – alle zwei Stunden füttern, das geht nicht. Oma schafft das auch nicht. 😦

die Augen sind noch fest zu

Beim Tierarzt war eine ältere Dame mit ihrem Sohn und Hund und der fragte, ob wir es schon beim Tierschutzverein Ribnitz versucht hätten, ob die ihn aufziehen können. In und um Omis Heimatstadt gibt es leider keine Tierschutzvereine 😦
Mama nahm mit denen Kontakt auf und die baten an, dass sie den Kleinen aufziehen und wir ihn dann zurückbekommen. Für die Aufzucht müssten sie aber eine Gebühr nehmen, weil Omi Elkes Stadt nicht im Einzugsgebiet des Vereins liegt. 50,00 Euronen sollte die Gebühr betragen.

Der Tierarzt bat seine Sprechstundenhilfe Mama 50,00 Euronen zu geben und wollte eine Spendenquittung vom Verein. Mama fuhr mit dem kleinen Fellknäuel eine Stunde zum Tierschutzverein. Sie hatte ihn auf dem Schoß, um ihn zu wärmen. Er hatte Durst und versuchte an Mamas Hand zu nuckeln 😦

Mama übergab den kleinen Wurm der Dame beim Tierschutz. Die schickte Mama Foddos, wie der Kleine angekommen ist und endlich mampfte 🙂

Drückt die Pfötchen und Daumen, dass der kleine Wurm durchkommt und wir ein schönes Zuhause für ihn finden.

Read Full Post »

Mama hat neue Foddos von Lea mitgebracht 😀 Sie zeigt sich ganz lässig im Hoffmannschen Betti 😉

Sie schäkert mit Mama 😀

Hinterher machte sie noch Müffchen 😀

1A Müffchen

Read Full Post »


Happy Burzeltag für dich, happy Burzeltag für dich, haaaapppyyyy Burzeltaaaag liiiiiebe Ooooomi, haaaappyyyy Buuuurzeltag füüüür diiiiich!

Liebe Omi,

stellvertretend für alle deine felligen Enkelkinder wünschen wir dir alles alles Gute und viel Gesundheit zum Burzeltag 🙂
Viel Spaß weiterhin mit deinen Streeties, der Kellergang und Lea und Pitti.
Feier schön 🙂

Schnurrige Burzeltagsgrüße
Dein Wattebausch

 

Read Full Post »

Gestern waren Omi Elke und Onkel Thomas da 😀

Während Onkel Thomas mit den Lütten gespielt hat…

…hat Omi Elke den Fressraupen Rinderhack gegeben 😀 Für mich ist das ja nix 😉 Die Bubbsies haben nachher auch mitgekriegt, dass es was in der Küche gibt, aber nur Tiger und Maggie mampften mit 😀

Onkel Thomas hat sich in Püppi verliebt und wollte sie mitnehmen, aber durfte er nicht 😀

Read Full Post »

Komisch irgendwie bekommen gerade alle nen neuen Kratzi 😀 Lea bekam jetzt auch einen 🙂

Lea hat sich gut eingelebt bei Omi und sie sind schon ein gutes Team geworden 🙂 Mit Pitti geht es auch 😀 Sie lieben sich zwar nicht, aber sie kratzen sich auch nicht die Glubschen aus 😀

friedliche Coexistenz

Wie ihr seht, ist alles in bester Ordnung 🙂 Ihre Narbe sieht auch gut aus 🙂 Sie ist ne brave Patientin 😀

Read Full Post »

Heute früh hat Mama Lea in die Transportbox gesetzt und ist mit ihr Richtung Grimmen gefahren – 42 km lagen vor ihnen. Mama graulte schon vor der Fahrt.
Lea miaute die ganze Zeit und sie hechelte. 😦 Mama konnte zum Glück über die Autobahn fahren und da da keine Geschwindigkeitsbegrenzung herrscht, drückte sie auf die Tube, damit die Fahrt für Lea so kurz wie möglich wird.

Es war 8:45 Uhr. Zum Glück hatte der Doc schon auf und Mama konnte Lea in seine Hände übergeben.

Bevor Lea nach der Kastration bei Omi Elke einziehen konnte, wurde ein Zimmer für sie fertig gemacht. Schließlich wurde ja ein ordentlicher Kater in ihrem Kopf erwartet. 😮
Am Nachmittag fuhren die Mama und die Omi die Lea abholen. Sie war schon mächtig agil. Nix mit Kater!!! 😯 Dann zog sie ins neue Heim bei Omi Elke ein.

Eigentlich sollte sie in dem Zimmer ihren Rausch loswerden, aber sie zog es vor, gleich spazieren zu gehen 😀 Zuerst mal in ihrem Zimmer 😀

Dann ging es weiter in der Wohnung 🙂 Omi und Mama haben schon das Gefühl gehabt, dass sie die Bubbsies sucht, aber die sind ja nun leider nicht mehr da 😦

Lea und Pitti trafen dann auch aufeinander – Pitti war not amused 🙄

Ach und so sieht Leas Bauch aus:
Drückt weiterhin die Daumen und Pfötchen, dass Pitti und Lea sich vertragen und Lea sich gut einlebt 🙂 Danke auch an alle, die mit ihren Gedanken bereits bei der OP bei Lea waren. ❤

Read Full Post »

Older Posts »