Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Karpfen’

Heute hat Bartgesicht uns Paul maulfertig gemacht. Er hatte uns das Schwanzstück gerettet. Nachdem er die Mittelgräte rausgenommen hat, nahm er die Filets raus und entfernte die Gräten für uns, damit wir uns nicht pieken.
Franzi kam an, um zu schauen, wie Paul so gebraten aussieht. So viel Angst wie er vor ihm hatte, als er noch in der Badewanne schwamm, so viel Hunger hatte er jetzt, als er roch, dass es Fisch gab.

Bartgesicht hat dann alle Gräten rausgehabt und Mama kontrollierte noch mal. Sie teilte dann das Fischi auf uns auf und stellte die Teller runter. Ich wollte nicht wieder mit den anderen in einer Reihe fressen, also setzte ich mich in den Karton und bekam meinen Teller auch vor die Nase.
Wir haben alle ordentlich reingehauen. Franzi war natürlich als erster fertig. Aber er traute sich nicht zu klauen, weil die Dosies dabei standen. Für die Reste bin ich dann noch mal in die Reihe zurück.

Also so ein Paul schmeckt wirklich gut. Können wir so was öfter machen? Ich nehme dann auch ein wenig mehr.

Eigentlich wollte Oma den Fischi ja nicht essen, weil Mama ihm einen Namen verpasst hat, aber Oma hat sich den Paul auch gut schmecken lassen.

Read Full Post »

– nein unser Karpfen. Bartgesicht hat heute einen Karpfen gekauft und in einer Tüte zu uns gebracht. Wir rannten gleich zu ihm, als wir von der Neuigkeit Kunde bekamen. Der Karpfen, Mama gab ihm den Namen Paul, wurde dann in die Badewanne gebracht. Wir schauten alle auf den Paul. Er schwamm schief. Bartgesicht sagt, dass mehr Wasser rein muss, damit die Schwimmblase unter Wasser ist. Also so ne Blase habe ich nicht gesehen, aber Bartgesicht wird schon recht haben. Als das Wasser hoch genug war, schwamm er gerade, aber er bewegte sich nicht viel. Bartgesicht sagte, dass er erst auftauen muss, weil das Wasser draußen auf dem Markt beim Fischer sehr kalt war. Mit der Zeit erholte sich Paul.

Fine war die tapferste, da sie schon mal so einen großen Fisch gesehen hat. Engel und ich fanden Paul ganz toll. Einzig Franzi war ein wenig zurückhaltend. Ich glaube er ist ein Schisser. Engel versuchte immer an Paul ranzukommen, aber er krallte nur ins Wasser. Franzi wurde mit der Zeit immer mutiger und schaute sogar mal über den Badewannenrand. Engel hatte sich schon richtig mit Paul angefreundet und wollte gar nicht mehr weg.

Unser neuer Freund:

Leider sind seine Tage schon gezählt. Die Dosies wollen ihn morgen essen. Sie sagen, dass das an Silvester so Tradition ist. Uns soll’s recht sein, denn wir wollen auch was ab haben. Mal sehen wie Paul so schmeckt.
Mam und Oma wollen Paul nicht essen, kann ich gar nicht verstehen.

Read Full Post »