Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Gastbeitrag’

Hallo ihr lieben Blogleser!

ich, die Rosi

Heute schnapp ich mir die Seite und möchte euch mal etwas vermaunzen!

Wir Plüschpöker sind doch einfach liebevolle Lebewesen. Wir werden von unseren Besitzern geliebt und wir geben mindestens ebenso viel Liebe zurück. Ein Augenaufschlag, ein Zwinkern, ein Gähnen oder ein Schnurrer können die Dosis recht schnell in Verzückung setzen.

Wir sind einfach sooooo putzig, dass alle uns liebhaben sollten, richtig?

FALSCH!

Leider gibt es Menschen…nein…Monster, die Katzen so sehr hassen, dass sie vor Schießeisen, Fallen, Giftköder etc. nicht zurückschrecken. Mein „Cousin“ fiel kürzlich so einer Kreatur zum Opfer.

Stromer, so sein Name, war ein 4-jähriger Kater und der ganze Stolz seiner Dosies.

Während seiner Revierrunde wurde er einfach so abgeknallt! Er konnte sich mit letzter Kraft nach Hause schleppen und dann gings mit Lichtgeschwindigkeit zum Tierarzt. Bei der zweistündigen Not-OP wurde eine Niere entfernt, der Darm viermal geflickt, Darminhalt und Haare, die durch den Schuss in den Bauch gelangt sind, entfernt. Natürlich hat er auch viel Blut verloren, aber er hat die OP überstanden und es gab Hoffnung. Leider verschlechterte sich sein Zustand am nächsten Tag und nach nochmaliger Untersuchung sah man, dass die Lunge auch erwischt wurde.

Keine 48 Stunden später wurde er von seinen Qualen erlöst.

Strafanzeige wurde gestellt, aber die Chance, den Täter zu finden und zu verurteilen, sind erschreckend gering. Das liegt einfach daran, dass wir Katzen nach Dosigesetzen einfach nur eine Sache sind. Daher werden die meisten Anzeigen eingestellt, da die Täter aufgrund zu weniger Hinweise und Beweise nicht ermittelt werden können. Und das Jagen, Schießen, Quälen und Verstümmeln von Katzen geht frohmunter weiter 😦

Haltet eure Ohren und Augen offen und scheut euch nicht, im Falle eines Falles sich mit Hinweisen an die Polizei zu wenden. Solchen Tierhassern muss einfach das Handwerk gelegt und zur Rechenschaft gezogen werden.

Wir sind alle einfach nur geschockt und wütend und so unfassbar traurig!

Darum bitte ich euch einfach mal, bei der nächsten Schmusestunde mit euren Dosie`s einige Schnurrer an die Mauzis zu schnurren, die solchen Tierhassern ebenfalls zum Opfer gefallen sind und keine Gerechtigkeit erfahren werden.
Darum bitte ich euch einfach mal, bei der nächsten Schmusestunde mit euren Dosie`s einige Schnurrer an die Mauzis zu schnurren, die solchen Tierhassern ebenfalls zum Opfer gefallen sind und keine Gerechtigkeit erfahren werden.

So…nun aber genug damit. Ich pfotel jetzt zu meiner Mama und hole mir einige Streicheleinheiten.

Ich danke euch für die Aufmerksamkeit, passt auf euch auf und seid wachsam!

Viele liebe Grüße schnurrt die
Rosi

Read Full Post »

Heute hat die Hexmex mal das Wort 😀

Hallo ihr da an den Klimperkisten,

ich bin es die Hexe genannt Hexmex 😀 Eigentlich hieß ich ja am Anfang Püppy, aber mein Bartgesicht meinte, dass ich keine Püppy sondern ne Hexe bin – versteh das mal einer 😉

Ich wollte euch auf dem Laufenden halten, was meinen neuen Kratzi anbetrifft 😀 Ich finde ihn richtig toll 🙂 So ganz neu und nur für mich alleine 😀 Nach und nach habe ich ihn für mich entdeckt 😀 Kratzt sich super dran 🙂 Die Höhle ist auch cool 😀 Und den Ball kann ich richtig verprügeln 😉

Von meinem Kratzi aus, kann ich auch rausgucken 🙂

Übrigens haben wir, also mein Bartgesicht und ich, die lieben Kommentare zum letzten Post über den Kratzi sehr gerne gelesen 🙂 Mein Bartgesicht, bei dem ich jetzt schon 9 Jahre lebe, war sogar sehr stolz ❤ ❤ ❤

So jetzt wisst ihr Bescheid 😀 Ich wünsche euch noch eine schöne Woche 😀

Tschöle
eure Hexmex

Read Full Post »

Liebe Fans vom Engel & Teufel-Blog,

ihr wundert euch sicher, dass ich, das Lakritzchen – die Hauptstadtkatze – hier einen Beitrag geschrieben habe. Aber der Engel hat es mir erlaubt. Der ist wirklich lieb, oder?

Mama steht auf der Leiter und tapeziert gerade die Ecken, die Luna und ich zerkratzt haben, darum darf ich an den Pehceh.

Nun lebe ich schon fast ein Jahr hier, aber es gibt jeden Tag etwas Neues zu erleben.

Ich habe von Mama ein eigenes Haus zum Geburtstag bekommen. Da drin ist ein Kratzi aus Pappe. Da verstecke ich auch meine klitzekleinen Bälle und bewache sie. Alles meins hier … haut ab …..

Ich habe Tobi immer noch unter Kontrolle. Wenn er mich beim Fernsehen stört, dann verkloppe ich ihn. Amira und Luna lasse ich lieber in Ruhe, die hauen mich und fauchen.

Gestern zum Beispiel habe ich auf dem Balkon Fliegen gejagt, da hat mich eine gelb-braun gestreifte Killerwepse angegriffen. Und weil ich mich gewehrt habe, hat das Biest mich gepiekst. Ich bin vor Schreck und Schmerz ganz hoch gehopst, über Amira gesprungen und dann wie ein geölter Blitz durch die Wohnung gesaust. Danach habe ich mich hektisch überall geputzt. Mama durfte mich nicht anfassen und abends auch nicht mit meiner Lieblingsbürste streicheln. Sie hat das böse Biest vom Balkon geworfen.

Und am Abend kam doch wieder dieser Dude von nebenan wieder mal kackfrech in MEINE Wohnung. Aber dieses Mal war ich so wütend, dass ich noch lauter gefaucht habe als sonst. Gnihihihi, da ist der rausgerannt, als ob ihn auch eine Killerwepse gepiekst hat. Ich habe dieses Mal ein Beweisfoto

So alle lieben Leserinnen, Leser und ihr Fellnasen. Für heute habe ich genug. Mir tun die Pfötchen vom Tippen weh. Danke, dass ich hier im Blog schreiben durfte, und danke, dass ihr bis hierher gelesen habt. Ich bin jetzt platt.


Eure Lakritzibitzi

Read Full Post »