Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for Januar 2010

Ich bin genervt. Nicht nur das weiße Zeug draußen raubt mir den Nerv, nein auch das weiße Ding auf vier Beinen nervt.

Fine miaut schon den ganzen Tag und rennt immerzu dem Franzi hinterher und wirft sich ihm an den Hals. Ständig will sie mit ihm schmusen, aber er nicht. Sie heult und mautzt immerzu. Bartgesicht sagte, dass sie rollig ist.
Und weil das nicht genug ist, jault mein doofer Bruder auch seit dem Nachmittag. Fine hat auf die Matratze gepullert und Bartgesicht hat die Nase gerümpft, als er das wegmachte. Engel rannte dann auch hin und schnupperte. Der hat sich gar nicht wieder eingekriegt, muss ja toll riechen. Ich fand das gar nicht interessant. Miau hier, miau da, kreisch überall. Ätzend. Keine Ahnung was hier abgeht.
Jetzt dallert Engel immerzu der Fine hinterher und verfolgt sie auf Schritt und Tritt. Aber zu Nahe kommen darf er ihr nicht, dann faucht sie. Sie will nur Franzi.
Der soll lieber mit mir spielen. Ich fühle mich schon richtig vernachlässigt. Muss ich eben mit meinem Kronkorken spielen.
Mama sagt, dass Dienstag zum Glück alles vorbei ist. Ich fragte warum und sie sagte, dass Engel dann seine Glöckchen verliert. Hey cool, willkommen im Club.
Ach deswegen spielt der so verrückt, er ist ein Teenager geworden und will poppen. Ein liebestoller Engel.  So geht das aber nicht: Als Kind an Fines Zitzen nuckeln und sie jetzt poppen wollen. Igitt.
Hoffentlich kommt Dienstag bald, dann kann ich endlich wieder mit Engel raufen.

Read Full Post »

Wem gehören welche Abdrücke? Lösung gibt es im Laufe der Woche. Dann könnt ihr sehen, ob ihr richtig liegt. Preise gibts leider keine 😦

Read Full Post »

Was sollen wir euch sagen. Wir können diesen blöden Schnee nicht mehr leiden, na gut Engel ist das egal, aber der Rest von uns hat die Schnauze voll. Immer noch mehr weißes, nasses Zeug. Bäh.
Diesmal ist „Keziban“ Schuld hat Mama gesagt. Wer auch immer das ist, aber ich kann ihn nicht leiden. Schaut euch doch mal an, wie hoch der Schnee schon liegt und wie ekelig weiß unser Auslauf ist.
Da werden die Pfötchen wieder voll nass, äh. Ich hasse Schnee – so jetzt wisst ihr es und weil ich es dem Schnee auch zeigen wollte, habe ich ihn verprügelt.
Der Weiße fand das ja Klasse und dallerte immerzu im Auslauf rum. Pfui – dabei mögen wir doch gar kein Wasser – auch nicht gefroren – eh, wir sind KATZEN.

Read Full Post »

Schaut euch mal den Engel an, der träumt bestimmt, dass er einen Vogel frisst oder ganz lecker Nassfutter von Oma.
Da läuft ihm der Sabber nur so runter.

Engel sabbert auf Mamas Hose. Bäh.

Read Full Post »

Seit Mama das Vogelhaus gebaut hat, ist bei uns immer ganz schön Betrieb vor den Fenstern. Letztens hing ein frecher Vogel sogar in der Rose und pickte an dieser Murmel für die Vögel rum.

Schade, dass ich da jetzt nicht rankomme

Read Full Post »

Letztens hatten wir Besuch von einem haarigen Etwas. Es sollte ein Hund sein, aber von der Größe nahm er sich mit uns nicht viel und dann diese vielen Haare – unglaublich.
Ich habe mich dem Ungetüm den ganzen Abend gegenübergestellt und es verfolgt, damit es keinen Blödsinn macht oder uns noch was wegfrisst. Ich habe es angefaucht und war ganz mutig. Im Gegensatz zu Fine und Engel. Diese Weicheier haben nicht mal ihr Zuhause verteidigt, die saßen ganz leise auf der Treppe und kamen nicht mal zum Fressen runter. Franzi war nachher auch mutig, aber erst als das Ungetüm schlief.
Ja wenn die mich nicht hätten.

Read Full Post »

Ja was soll ich euch sagen, der Engel war wieder im Schwersteinsatz.
Ursache: Mama war krank
Mission: Gesundschnurren
Einsatzort: Bett
Einsatzwaffe: Schnurrgetriebe
Länge des Einsatzes: 3 Tage

Das war die Kurzfassung.
Mama hatte es echt doll erwischt und an wem blieb die Arbeit wieder hängen: an mir.
Bartgesicht hatte Mama zwar noch zum Arzt gefahren, aber dann ließ er uns das Elend da und super, wir mussten uns drum kümmern.
Was heißt eigentlich wir: Fine wollte ja immer zu nur Vögel gucken und Franzi .. seht her:

Muss ich dazu noch was sagen? Teufel hing mir dann auch immerzu am Fell und wollte spielen. Ätzend der Typ, eh.
Irgendwann war er dann müde und ich konnte meine Mission antreten.
Besonders gut ist es, wenn der Mensch, wie hier meine Mama ,wegen der Lunge im Bett liegt, immer auf die Brust legen, dann können sie nicht husten – das nervt nämlich ganz schön mit der Zeit.
2. Tipp – nicht mit dem Fell in der Nase kitzeln: Das ist ganz fatal, denn dann ist das Fell von Sabber – uuäh.
3. Tipp – öfter mal die Position wechseln, damit der Mensch sich umdrehen muss – sonst gibts wunde Stellen.
4. Tipp – Schnurrgetriebe laufen lassen, denn sie wachen zwischendurch immer wieder schweißgebadet auf – freuen sich über deine Musik.
5. Tipp – nimmt dich der Mensch mit unter die Decke, halte durch auch wenn’s warm ist – er braucht deine Fürsorge.
6. Tipp – lass dich immer fleißig mit Bauchkraulen belohnen – du hast es dir verdient.
7. Tipp – wenn’s Abends Futter gibt so lange warten, bis die Menschen sich ausgetauscht haben – deine Heldentat ist garantiert Thema – vielleicht fällt mehr Futter ab 🙂
8. Tipp –  mach dich mal dünne und geh hinter den Türrahmen – wirst hören wie sie nach dir winseln.

Ich habe meine Mission erfüllt. Mama ist wieder gesund und ich habe gaaanz viele Streicheleinheiten bekommen und bin bestimmt Mamas Liebling. Hihi

Read Full Post »

Older Posts »